A: € 50,-* | B: € 32,-* | C: € 14,-*
* die Tage Alter Musik sind von der MwSt. befreit.
Konzert 17

Montag, 21. Mai 2018, 20.00 Uhr
Dreieinigkeitskirche, Am Ölberg 1

ENSEMBLE INÉGAL - PRAGUE BAROQUE SOLOISTS (Tschechien)
Adam Viktora

Gabriela Eibenová  Sopran
Lenka Cafourková  Sopran
Terry Wey  Alt
Virgil Hartinger  Tenor
Marián Krejčík  Bass

Vokalisten:
Gabriela Eibenová, Lenka Cafourková, Yvetta Fendrichová,
Stanislava Mihalcová, Kamila Zbořilová  Sopran
Marta Fadljevičová, Nadia Ladkany, Martin Ptáček, Pavla Štĕpničková  Alt
Virgil Hartinger, Václav Čižek, Hasan el Dunia, Ondřej Múčka  Tenor
Marián Krejčik, Aleš Procházka, Jiří Miroslav Procházka, Martin Vacula  Bass

Instrumentalisten:
Lenka Torgersen (Konzertmeisterin), Jana Anýžová, Vojtĕch Jakl, Magdalena Malá   Violine I
Simona Tydlitátová, Jan Hádek, Simona Hurníková, Magdaléna Mašlaňová  Violine II
František Kuncl, Lýdie Cillerová  Viola
Libor Mašek, Petr Harmouz  Violoncello
Ondřej Štajnochr, Lukáš Verner  Kontrabass
Marek Niewiedzial, Petra Ambrosi  Oboe
Kryštof Lada  Fagott
Nicolas Isabelle, Pavel Janeček  Trompete
Pavel Rehberger  Pauken
Lukáš Vendl  Orgel

Adam Viktora  Leitung

Jan Dismas Zelenka - Psalmi Vespertini



Die Werke des böhmischen Komponisten Jan Dismas Zelenka zeugen, so schrieb einst Johann Friedrich Rochlitz in der "Allgemeinen musikalischen Zeitung", "von einem Tiefsinn, von einer Kenntnis gelehrter Harmonik und einer Geübtheit in deren Handhabung, die ihm seinen Stuhl nahe an den Johann Sebastian Bachs rücken".
Die Vokalisten und Instrumentalisten des tschechischen Ensemble Inégal - Prague Baroque Soloists und ihr Leiter Adam Viktora haben das Werk Zelenkas zu einem Schwerpunkt ihrer Arbeit gemacht. Viele Werke des Dresdner Hofkomponisten wurden von den Prager Musikern wiederentdeckt, im Konzert aufgeführt und auf CD veröffentlicht. Dazu zählen auch drei Zyklen von Vesper-Psalmen (Psalmi Vespertini) für Soli, Chor und Orchester, die Zelenka als Hofkomponist zwischen 1725 und 1728 für die der heiligen Dreifaltigkeit geweihte königliche Kapelle des Dresdner Hofes geschrieben hat. Das 40-köpfige Ensemble Inégal (Solisten, Chor und Orchester) wird zum Abschluss der diesjährigen Tage Alter Musik eine Auswahl aus Zelenkas drei großen Vesper-Zyklen (Dixit Dominus ZWV 68, Beatus vir ZWV 75, Laudate pueri Dominum ZWV 82, In exitu Israel ZWV 83, Nisi Dominus ZWV 92, Laudate Dominum ZWV 87, De profundis ZWV 96) aufführen und das Festival mit der prachtvollen Magnificat-Vertonung ZWV 108 feierlich beschließen.

Ausführliches Konzertprogramm

Konzerteinführung: Prof. Dr. Wolfgang Horn, 19.00 Uhr, Vortragsraum im „Haus der Begegnung” der Universität Regensburg, Hinter der Grieb 8
Eintritt frei!


Konzertdauer: ca. 75 Minuten (keine Pause)

Webseite der Interpreten:
Ensemble Inégal









Gabriela Eibenová

Lenka Cafourková

Terry Wey

Virgil Hartinger


Marián Krejcík