A: € 54,-* | B: € 34,-* | C: € 14,-*
Sonderkonzert - keine Abonnement-Ermäßigung möglich!
* die Tage Alter Musik sind von der MwSt. befreit.
Konzert 1

Freitag, 17. Mai 2024, 20.00 Uhr
Dreieinigkeitskirche, Am Ölberg 1

REGENSBURGER DOMSPATZEN & MUSICA FLOREA PRAG      (Deutschland / Tschechien)
Christian Heiß

Carine Tinney  Sopran
Julia Dendl  Mezzosopran, Alt

Magdalena Malá, Eva Kalová, Sarah Flögel, Jan Hádek,
Magdalena Mašlaňová  Violine 1
Simona Tydlitátová, Martin Kalista, Vojtěch Jakl,
Viktor Tomek  Violine 2
Lýdie Cillerová, Martin Stupka, František Kuncl, Jakub Verner  Viola
Marek Štryncl, Helena Matyášová  Violoncello
Luděk Braný, MatyᚠBerdych  Kontrabass
Petra Ambrosi, Petra Karpíšková  Oboe
Kryštof Lada  Fagott
Jörg Altmannshofer  Trompete
Iva Štrynclová  Orgel
Marek Štryncl  Leitung

Christian Heiß  Gesamtleitung

Glanz & Gloria – Vivaldi & Zelenka – Barocke Zeitgenossen – Kyrie, Gloria, Laudate Dominum, Magnificat, Simphonie à 8 concertanti



Traditionsgemäß bestreiten die Regensburger Domspatzen unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Heiß das Eröffnungskonzert der Tage Alter Musik, in diesem Jahr zusammen mit dem tschechischen Originalklangorchester Musica Florea Prag unter seinem Gründer und Leiter, dem Cellisten Marek Štryncl. Auf dem Programm stehen Vokal- und Instrumentalwerke von Jan Dismas Zelenka und Antonio Vivaldi.
Der Böhme Jan Dismas Zelenka gehört sicherlich zu den eigenwilligsten Komponisten des 18. Jahrhunderts. Er schuf als Kontrabassist und Kirchenkomponist am kursächsischen Hof in Dresden ein umfangreiches Repertoire an katholischer Kirchenmusik. Die Magnificat-Vertonung (C-Dur, ZWV 107) gehört zum Bestand von weit über 30 Psalm- und Magnificat-Vertonungen Zelenkas für die Dresdner Vespergottesdienste. Zelenkas erstaunlich originelle Musik lässt ihn als singulären Komponisten seiner Zeit aus der Reihe seiner barocken Zeitgenossen herausragen. Kühne Harmonien, vertrackte Rhythmen und starke dynamische Kontraste zeichnen seine Simphonie à 8 concertanti in a-Moll, ZWV 189 aus. Auf Antonio Vivaldis Psalmvertonung Laudate Dominum RV 606 und seiner Kyrie-Vertonung RV 587 folgt eines seiner sicherlich attraktivsten Chorwerke, das Gloria in D-Dur RV 589. Es gehört zu den prächtigsten Werken des Komponisten. In seiner kontrastreichen Vielfalt und in seiner klaren Struktur gehört es zu den Geniestreichen geistlicher Musik, ein großartiges Chorwerk mit solistischen Sätzen, in dem der Chor aber der zentrale Träger des musikalischen Geschehens ist.

Konzertdauer: ca. 80 Minuten plus Pause

Ausführliches Konzertprogramm

Dieses Konzert wird in Verbindung mit dem Verein „Freunde des Regensburger Domchors“ e. V. durchgeführt.


Die Regensburger Domspatzen werden von der LIGA-Bank eG unterstützt.

Dieses Konzert findet auch schon am Donnerstag, dem 16. Mai 2024, um 20.00 Uhr in der Dreieinigkeitskirche (Veranstalter: Regensburger Domspatzen) statt. Karten hierfür erhältlich bei:
Regensburger Domspatzen, Tel. 0941/7962-0, www.domspatzen.de

Webseite der Interpreten:

Regensburger Domspatzen

Musica Florea Prag





Carine Tinney Julia Dendl