A: € 38,-* | B: € 26,-* | C: € 14,-*
* die Tage Alter Musik sind von der MwSt. befreit.
Konzert 14

Montag, 6. Juni 2022, 14.00 Uhr
Minoritenkirche, Dachauplatz 2-4

CANTICUM NOVUM (Frankreich)
Emmanuel Bardon

Barbara Kusa  Sopran
Emmanuel Bardon  Bariton
Valérie Dulac  Fidel & Drehleier
Aliocha Regnard  Nyckelharpa
Philippe Roche  Oud
Guénaël Bihan  Flöte & Dudelsack
Henri-Charles Caget  Perkussion

Emmanuel Bardon  musikalische Leitung

Laudario – Musik aus der Zeit des hl. Franz von Assisi (13. Jahrhundert)



Das französische Mittelalterensemble Canticum Novum richtet in diesem Konzert den erhellenden Blick auf das mittelalterliche Repertoire der toskanischen Laude. Entnommen sind die Lobgesänge aus dem Laudario di Cortona, einem Manuskript aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Zur Zeit des Hl. Franz von Assisi entstanden, zeichnen sie sich durch überbordende Lebensfreude und Poesie aus, die sowohl im liturgischen Kontext in Klöstern als auch auf Straßenprozessionen aufgeführt wurden. Inhaltlich kreisen die Stücke um das Leben Jesu, von der Verkündigung über die Geburt bis zur Passion. Dazwischen erklingen bekannte mittelalterliche Tanz- und Instrumentalstücke. Das Ensemble Canticum Novum wurde unter seinem Leiter Emmanuel Bardon zu einem der wichtigsten Forscher- und Interpretenensembles seines Genres und hat mittlerweile vier preisgekrönte CD-Aufnahmen beim Label Ambronay veröffentlicht, die auch immer interkulturelle Dialoge und Beziehungen zu ihrem Thema machen, wie Frankreich-Armenien im 13. Jh. oder die kulturelle Vielfalt von Al-Andalus (8. Jh.-15.Jh.).

Webseite der Interpreten:
Canticum Novum