A: € 34,-* | B: € 24,-* | C: € 14,-*
   * die Tage Alter Musik sind von der MwSt. befreit.
Konzert 12

Sonntag, 4. Juni 2017, 22.45 Uhr (Nachtkonzert)
Schottenkirche St. Jakob, Jakobstraße

CAPPELLA MARIANA (Tschechien)

Hana Blažíková, Barbora Kabátková  Sopran
Daniela Cermáková  Alt
Vojtech Semerád, Tomáš Lajtkep  Tenor
Tomáš Král, Roman Hoza  Bariton
Jaromír Nosek  Bass

Richard Šeda & Miroslav Kuzl  Zink
Jakub Zívalík  Altposaune
Ondrej Sokol  Tenorposaune
Bernhard Rainer  Bassposaune
Jan Krejca  Theorbe
Marek Cermák  Orgel

Vojtech Semerád  Leitung

Praga Magna – Musik in Prag während der Regentschaft von Kaiser Rudolf II.


1583 verlegte Kaiser Rudolph II. seine Residenz von Wien nach Prag, wo der kunstsinnige Monarch die besten Künstler und Gelehrten versammelte und die Stadt dadurch schnell zu einem der kulturellen Zentren der Spätrenaissance machte. Im Mittelpunkt des Konzerts des hochkarätig besetzten Prager Ensembles Cappella Mariana steht die achtstimmige Missa Confitebor tibi Domine des Hofkapellmeisters Philippe de Monte, des letzten großen Vertreters der franko-flämischen Schule. Daneben erklingen Motetten und Instrumentalmusik von A. Orologio, O. di Lasso, L. Zanchi, S. Rossi und J. Regnart, die unmittelbar für den Hof Kaiser Rudolfs II. bestimmt waren. Die Cappella Mariana wurde 2008 von Vojtech Semerád gegründet und zählt heute zu den wichtigsten Ensembles ihres Genres. Das Ensemble hat seine erste CD 2014 unter dem Titel „Praga Magna“ bei Supraphon veröffentlicht. Beim Label Etcetera erscheint im November 2016 eine CD mit Stücken aus dem Codex Speciálník (Prager Manuskript um 1500).

Konzertdauer: ca. 70 Minuten (keine Pause)

Webseite der Interpreten:
Cappella Mariana





Vojtech Semerád