A: € 38,-* | B: € 26,-* | C: € 14,-*
* die Tage Alter Musik sind von der MwSt. befreit.
Konzert 8

Sonntag, 20. Mai 2018, 11.00 Uhr (Matinee)
Reichssaal, Rathausplatz 1

LES PASSIONS DE L'AME (Schweiz)
Meret Lüthi

Meret Lüthi  Violine und Leitung
Sabine Stoffer  Violine
Rebecca Rosen  Violoncello
Matthias Müller  Violone
Ieva Saliete  Cembalo, Orgel
Vincent Flückiger  Laute

Biber pur - Harmonia Artificiosa Ariosa (1712)



Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704):
Partia V g-Moll (Scordatura beider Violinen: g, d', a', d")
Partia VI D-Dur  (Beide Violinen in Normalstimmung)
Partia I d-Moll (Scordatura beider Violinen: a, e', a', d")
Partia III A-Dur (Scordatura beider Violinen: a, e' a', e")

Heinrich Ignaz Franz Bibers (1644-1704) Partiensammlung Harmonia Artificiosa Ariosa wurde 1712 posthum publiziert und stellt nicht nur einen Meilenstein der geigerischen Ausdruckskraft und Technik dar, sondern auch ein Mittel zur Erkundung der Scordatura im Bereich der Ensemblemusik. Hierauf verweist der Untertitel der Sammlung: diversimode accordata. Tonleitern und Arpeggien, Spielfiguren und Ornamente prägen über weite Strecken den Kompositionsstil. Überbordend wie ein Feuerwerk schießen Klangwolken in den Raum, die sich keinem kontrapunktischen, melodischen oder formalen Rahmen unterordnen, sondern für sich selbst stehen, für das Glanzvolle, Verschwenderische und Exorbitante.
Mit zwei Partien aus der Sammlung Harmonia Artificiosa-Ariosa von H.I.F. Biber hat sich Les Passions de l'Ame spätestens seit der Veröffentlichung der CD "SPICY" in die Herzen seines Publikums gespielt. Vier Partien erklingen in diesem Matineekonzert auf verschiedenen skordierten Violinen: ein virtuoser Kraftakt der beiden Geigerinnen Meret Lüthi und Sabine Stoffer sowie des opulent besetzten Basso Continuo.

Ausführliches Konzertprogramm

Konzertdauer: ca. 65 Minuten (keine Pause)

Webseite der Interpreten:
Les Passions de l'Ame